Abgeordneter Hiebing begrüßt 42 Landegger in Hannover

Abgeordneter Hiebing begrüßt 42 Landegger in Hannover

Landegge/Hannover. Die letzte Plenarsitzung des Niedersächsischen Landtages im Jahr 2019 hat nun eine 42-köpfige Besuchergruppe aus Landegge zum Anlass genommen, um sich vor Ort über die Arbeit „ihres“ Abgeordneten Bernd-Carsten Hiebing zu informieren. Neben dem Besuch der Landtagssitzung stand auch eine Diskussion mit Hiebing und weiteren Landtagsabgeordneten auf der Tagesordnung. „Ein toller Besuch mit einer zahlenmäßig sensationellen Beteiligung und auch inhaltlich spannenden Diskussionen“, freut sich Hiebing, der selbst in Landegge wohnt.

Nach einem kurzen Gang über den Weihnachtsmarkt am Landtagsgebäude erlebte die Gruppe von der Besuchertribüne aus eine spannende Diskussion im Plenum, unter anderem zur Zukunft der Nord LB. Hiebing selbst musste in der Plenarwoche zu einem Staatsvertrag zwischen den Ländern Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern sowie zu den Haushaltsplanungen im Bereich Häfen und Schifffahrt Stellung beziehen.

Intensiv nutzte der Tross aus Landegge natürlich die Möglichkeit, sich mit Hiebing auszutauschen. Bei der Diskussionsrunde, an dem beispielsweise mit Ulf Thiele auch der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion teilnahm, wurden zahlreiche Fragen gestellt und eine Vielzahl an Themen angesprochen. Das Spektrum reichte vom Wolf über die Situation der Landwirtschaft bis hin zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz.

Im Detail interessierten sich die Besucher zudem für den Arbeitsalltag eines Landtagsabgeordneten, den Hiebing bereitwillig erläuterte – und dabei betonte, dass ihm Tage mit Besuchergruppen aus der Heimat die liebsten seien.

Quelle: Pressemitteilung Wahlkreisbüro MdL Bernd-Carsten Hiebing

Foto: Wahlkreisbüro MdL Bernd-Carsten Hiebing