„Emsländische Freilichtbühne Meppen wird gefördert“  –  Hiebing begrüßt Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen

„Emsländische Freilichtbühne Meppen wird gefördert“ – Hiebing begrüßt Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen

Hannover/ Meppen. Gute Nachrichten aus Hannover! Gefördert mit Mitteln des Landes Niedersachsen auf Beschluss des Niedersächsischen Landtages wird im Niedersächsischen Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen die Emsländische Freilichtbühne Meppen e.V. mit einer Fördersumme von 100.000 Euro für das Projekt „Infrastruktur Bühnendach“, so der CDU-Landtagsabgeordnete Bernd-Carsten Hiebing.Das Niedersächsische Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen besteht aus zwei Förderlinien und umfasst insgesamt 2,5 Millionen Euro. Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur vergibt davon insgesamt 1 Million Euro für Projekte von jeweils über 25.000 Euro. Landesweit profitieren 18 Einrichtungen von dieser Förderung des Ministeriums.

Darüber hinaus werden kleinere Projektanträge von den regional zuständigen Landschaften und Landschaftsverbänden bearbeitet – hierfür stehen 1,5 Millionen Euro bereit. Die Förderentscheidungen in der Förderlinie der regional zuständigen Landschaften und Landschaftsverbänden folgen in Kürze.

Zum Niedersächsischen Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen:

Kleine Kultureinrichtungen gewährleisten die Vielfalt des kulturellen Lebens in Niedersachsen. Als Orte der Begegnung leisten sie einen wichtigen Beitrag für den sozialen Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Darüber hinaus sind sie für die Regionalentwicklung in einem Flächenland wie Niedersachsen von besonderer Bedeutung, da Kultureinrichtungen wichtiger Bestandteil eines attraktiven Lebens- und Wohnumfelds sind. Das Niedersächsische Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen zielt darauf ab, notwendige Anschaffungen zu ermöglichen sowie die bauliche und technische Infrastruktur so weiterzuentwickeln, dass ein attraktives und zeitgemäßes Kulturangebot vorgehalten werden kann. Das Programm soll darüber hinaus zur Stärkung des ehrenamtlichen Engagements und privater Initiativen im Kulturbereich beitragen.

 

Quelle: Pressemitteilung Wahlkreisbüro MdL Bernd-Carsten Hiebing

Foto: Wahlkreisbüro MdL Bernd-Carsten Hiebing