Hiebing: Wunderbarer Tag der Heimatvereine in Gersten

Hiebing: Wunderbarer Tag der Heimatvereine in Gersten

Grußwort von Bernd-Carsten Hiebing MdL zum Tag der Heimatvereine

Meine Damen und Herren, liebe Heimatfreundinnen und Heimatfreunde, liebe Gäste,

als Vertreter des Landes Niedersachsen darf ich Ihnen die besten Grüße aus Hannover übermitteln und möchte gleichzeitig der Wertschätzung für die Arbeit der Heimatvereine Ausdruck verleihen.

Gleichzeitig freue ich mich auch als in der Region tief verwurzelter Emsländer, dass es diesen „Tag der Heimatvereine“ bei uns gibt und ich heute hier bei Ihnen sein darf. Aber was ist das überhaupt, Heimat?

Der Begriff ist derzeit ja topaktuell. Ich nenne nur die Einrichtung von Heimatministerien, ob auf Bundes- oder Landesebene, als ein Beispiel, das aber eindrucksvoll davon zeugt, dass Heimat für uns Menschen wichtiger ist denn je. Sicher war Heimat immer schon ein schillernder und großer Begriff mit vielen Möglichkeiten der Interpretation.

Trotzdem wird ein Jeder umschreiben können, was Heimat für ihn ist. Vielleicht ist Heimat für den einen nur der geographische Punkt, an dem er geboren und aufgewachsen ist, vielleicht hat Heimat für den anderen mit der Muttersprache zu tun oder auch mit Vertrautheit und Geborgenheit, mit Familie und Freunden.

Es gibt ganz viele verschiedene Facetten, die aber immer den Beginn unserer ganz persönlichen Entwicklung umfassen. Viele merken ohnehin erst bei der Trennung, wie viel ihnen die Heimat bedeutet.Das Heimweh ist dann ein schmerzlich-wehmütiges Gefühl, wir alle haben es sicher schon einmal gespürt.

Meine Damen und Herren, früher war Heimat für die meisten Menschen zudem der Ort, an dem man sein ganzes Leben verbrachte, an dem man arbeitete, eine Familie gründete, Kinder aufzog und schließlich irgendwann starb. Das hat sich in unserer globalisierten Welt allerdings merklich gewandelt. Der Mensch ist viel mobiler, hat mehr Wahlmöglichkeiten, wo und wie er sein Leben verbringen möchte.

Er ist nicht mehr an einen Ort gebunden, im Gegenteil, für Studium und Beruf zieht es immer mehr Menschen fort, viele kehren zurück, andere schlagen andernorts neue Wurzeln und wenden sich ab. Denn Veränderung ist nötig, wir würden sonst in der ökonomischen, gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklung zurückbleiben.

Aber es braucht genauso Gegengewichte zum Fortschritt. Gerade in dieser schnellen, dynamischen Welt, die sich stetig ändert, benötigen wir Menschen Verlässlichkeit und Orientierung. Heimatvereine können genau diese Anker sein, die wir uns wünschen.

Denn sie erden die Menschen, sie schärfen mit ihrem Blick zurück das Bewusstsein für das, was Heimat bedeutet und beinhaltet.

Ich bin der vollen Überzeugung, dass die Heimatpflege, das Bewahren von Brauchtum und die Rückbesinnung auf Traditionen außerdem ganz wertvolle Elemente sind, die für den Gemeinsinn und den Zusammenhalt vor Ort ganz entscheidend sein können.

Heimatvereine stiften damit eine gemeinsame Identität, sie können helfen bei der Integration von Zugezogenen, Migranten und nicht zuletzt fördern sie den Austausch zwischen den Generationen.

Ich finde es eine tolle Initiative, dass der umtriebige Emsländische Heimatbund diesen Tag der Heimatvereine alle zwei Jahre koordiniert und mit seinen Partnern vor Ort deutlich macht, was die Heimatvereine ausmacht, was sie tun und wer sie sind.

Meine Damen und Herren, wir haben hier in Gersten ein tolles Ambiente, und der Heimatverein Lingener Land hat ein buntes Programm auf die Beine gestellt, das eindrucksvoll zeigt, wie vielfältig, aktiv und spannend sich die Arbeit der emsländischen Heimatvereine gestaltet.

Ich bin sicher, dass dies in Oberlangen, wo das nördliche Pendant dieser Feierlichkeiten stattfindet, ebenso der Fall ist.

Ich danke daher allen Ehrenamtlichen, die ihren Beitrag geleistet haben und sich tatkräftig in die Gemeinschaft einbringen. Eine der schönsten und wichtigsten Aufgaben von Heimatvereinen ist es, die Begegnung von Menschen über Generationsgrenzen hinweg zu fördern.

Diesem Ansinnen möchte ich nicht weiter im Wege stehen, sondern wünsche uns allen viele nette Begegnungen und gute und anregende Gespräche.

Vielen Dank.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Grußwort Bernd-Carsten Hiebing MdL

Fotos: Büro MdL Hiebing