Harener Traditionsunternehmen Wessels Spezialist für Schiffsausbauten

Harener Traditionsunternehmen Wessels Spezialist für Schiffsausbauten

Landtagsabgeordnete aus Region Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim nehmen Handwerk in den Fokus

Haren (Ems). Das Traditionsunternehmen Wessels Schiffsausbauten aus Haren (Ems) ist seit vier Generationen mit seinen rund 50 Mitarbeitern europaweit aktiv. Am Firmensitz in Haren hat sich der Landtagsabgeordnete Bernd-Carsten Hiebing zusammen mit seinen Landtagskolleginnen und -kollegen aus Osnabrück, dem Emsland und der Grafschaft Bentheim im Rahmen der jährlich stattfindenden Sommertour informiert.

In diesem Jahr besuchten die Abgeordneten in der Sommerpause des Parlaments Handwerksbetriebe in ihrer Region und informierten sich über aktuelle Herausforderungen und Themen des Handwerks.

Geschäftsführer Helmut Wessels erläuterte den anwesenden CDU-Politikern, sowie dem Kreishandwerksmeister Andreas Nünemann und dem Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Claus Böringschulte, wie aus einem traditionellen Handwerksbetrieb ein moderner Dienstleister mit Spezialisierung auf die Schifffahrt wurde.

Die Firma Wessels besteht seit über 100 Jahren und baut und repariert für Reedereien und Werften z.B. Steuerhäuser. Auch kümmert sich der Betrieb um den Innenausbau von Schiffen verschiedener Größenordnungen. So sei man etwa auch für die Meyer-Werft aus Papenburg aktiv und kümmere sich um den Innenausbau von Kreuzfahrtschiffen.

Die drei Hauptaufgabengebiete des Unternehmens sind die Tischlerei, der Alubau und der Stahlbau, wobei alle Schritte mittlerweile computergestützt durchgeführt werden.

Dabei unterstrich Wessels auch die Bedeutung der Auszubildenden für Handwerksbetriebe, von denen man über die Jahre bereits über 100 ausgebildet habe. So befinden sich auch aktuell drei Tischler in der Lehre, wobei man für die Lehrstelle im Metallbau noch einen oder eine Bewerberin suche.

„Toll, was das Handwerk in unserer Region für einen Kundenkreis in ganz Europa leistet“, zeigten sich Bernd-Carsten Hiebing und seine Kollegen von dem Betrieb und den hergestellten Produkten begeistert. So konnten die Abgeordneten sich u.a. ein zurzeit in der Fertigung befindliches, vollautomatisch höhenverstellbares, Ruderhaus für ein Flusskreuzfahrtschiff anschauen.

Neben der Thematik der zunehmenden Schwierigkeit, ausreichend Bewerber für Lehrstellen zu finden, stand auch das Thema „Brexit“ auf der Agenda. Wessels unterstrich die Vorteile, die ein offenes Europa für das Unternehmen habe und gehabt habe und ging auf die Unsicherheiten und Herausforderungen ein, die sich nun durch den möglichen Brexit ergeben würde.

 

Auch bei der örtlichen Presse stieß der Termin auf reges Interesse: So wurde der Termin von der Meppener Tagespost und dem Ems-TV begleitet. Den Bericht der Meppener Tagespost können Sie unter https://www.noz.de/lokales/haren/artikel/1833800/wessels-schiffsausbauten-aus-haren-europaweit-aktiv abrufen. Den Beitrag des Ems-TV finden Sie unter: https://www.emstv.de/videobeitrag/landtagsabgeordnete-besuchen-handwerksbetriebe/

Quelle: Eigenbericht, Wahlkreisbüro MdL Bernd-Carsten Hiebing, 12.08.2019

Fotos: Wahlkreisbüro MdL Bernd-Carsten Hiebing